Schokomousse-Schnitten

Zutaten

Für den Biskuitteig

6 Eier

4 EL heißes Wasser

170 g Zucker

160 g Mehl

50 g Speisestärke

60 g Kakao

1,5 TL Backpulver

Für die Schokomousse

400 g Crème frâiche

500 g Mascarpone

170 g Zucker

60 g Kakao

500 g Zartbitterschokolade

3-5 EL Rum

800 ml Sahne

5 EL Johannisbeergelee

Für die dunkle Glasur

100 ml Wasser

30 g Kakao

60 g Zucker

150 g Zartbitterschokolade

120 ml Sahne

Für die helle Glasur

50 g weiße Schokolade

30 g Sahne


Rezept ergibt Stücke

Backzeit: 15-18 Minuten

Ruhe-/Kühlzeit: mind. 2 Stunden

Schwierigkeitsgrad: leicht


Los geht´s

1. Für den Biskuitteig die Eier mit dem heißen Wasser kurz schaumig schlagen und nach und nach den Zucker dazugeben. Die Creme mindestens 5 Minuten schaumig schlagen.

Das Mehl mit der Speisestärke, dem Kakao und dem Backpulver mischen und über die Eicreme sieben. Vorsichtig unterheben. Den fertigen Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech geben, glattstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180° C Ober-/Unterhitze 15-18 Minuten backen. Vollständig abkühlen lassen.

2. Für die Schokomousse die Mascarpone, die Crème frâiche, den Rum und den Zucker glatt rühren. Den Kakao untermischen.

Die Zartbitterschokolade hacken und zusammen mit 200 ml Sahne über dem Wasserbad schmelzen. Die Schokosahne unter die Creme heben. Die restliche Sahne (600 ml) steif schlagen und ebenfalls unter die Creme heben.

Den Biskuitboden auf eine große Platte oder ein Backblech setzen und mit einen Tortenrahmen lückenlos umschließen.

Den Boden mit dem Johannisbeergelee bestreichen. Das fertige Schokomousse auf dem Biskuit verteilen. Für mindestens 2 Stunden kühl stellen.

3. Für die dunkle Glasur das Wasser mit dem Kakao und dem Zucker in einem Topf einmal aufkochen und kurz beiseitestellen. Die Zartbitterschokolade hacken und zusammen mit der Sahne in den Sirup geben. Kurz abkühlen lassen bis das Wassergemisch lauwarm ist.

4. Für die helle Glasur die weiße Schokolade mit der sahne in einem Topf schmelzen und in eine Spritztülle mit sehr feiner Lochtülle füllen.

Zuerst die fertige dunkle Glasur über den Kuchen geben und dabei vorsichtig in alle Richtungen kippen um die Glasur gleichmäßig zu verteilen. Dann mit der hellen Glasur feine Steifen auf den Kuchen spritzen und zum Schluss mit einem Schaschlickspieß quer zu den Streifen ein Muster ziehen.

In der „kleinen Back-Wissensbox“ sind sämtliche Back-Grundbegriffe detailliert erklärt und sollte trotzdem etwas nicht funktionieren, kann evtl. die „kleine Notfallbox“ weiterhelfen.

 

1 Kommentar zu „Schokomousse-Schnitten“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..