weihnachtlicher Schokoladenkuchen

Zutaten

Für den Schokoladenboden

150 g weiche Butter

200 g Zucker

1 Prise Salz

180 g Zartbitter-Schokolade

7 Eier

1 TL Vanillearoma

75 g Mehl

130 g gemahlene Mandeln

50 g gemahlene Haselnüsse

Für die Füllung

100 g Himbeer- oder Granatapfelmarmelade

50 g Marzipan

20 g Puderzucker

Für die Glasur

200 g Zartbitter-Kuchenglasur

Für die Deko

30 g Puderzucker

1 TL Backkakao

Fondantsterne


Rezept ergibt 1 Kuchen (20 cm Durchmesser)

Backzeit: 50 Minuten

Ruhe-/Kühlzeit: 2 Stunden

Schwierigkeitsgrad: leicht


Los geht´s

1. Für den Schokoboden die weiche Butter mit dem Zucker und der Prise Salz schaumig schlagen. Währenddessen die Schokolade im Wasserbad schmelzen; etwas abkühlen lassen.

Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Die Eigelbe zu der weichen Butter rühren und langsam die Schokolade dazugeben. Das Vanillearoma, das Mehl und die gemahlenen Nüsse unterrühren.

Zu Schluss den Eischnee unter den Teig heben. Den fertigen teig in eine mit Backkapier ausgelegte und gefettete Springform (20 cm Durchmesser) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft ca. 50 Minuten backen. Den Backofen abschalten und den Kuchen im leicht geöffneten Ofen abkühlen lassen.

2. Für die Füllung den abgekühlten Kuchen aus der Form lösen und in der Mitte teilen, sodass zwei gleich dicke Böden entstehen. Ggf. den oberen Teil etwas begradigen.

Das Marzipan halbieren und zwei sehr dünne Kreise mit einem Durchmesser von 20 cm ausrollen. Damit das Marzipan nicht klebt, den Puderzucker benutzen. Ein Kreis auf den unteren Kuchenboden legen und mit der Marmelade bestreichen. Den zweiten Boden darauflegen und leicht andrücken. Den zweiten Marzipankreis als letzte Schicht des Kuchens oben auflegen.

3. Für die Glasur die Glasur im Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit übergießen, sodass er gleichmäßig ummantelt ist. Abkühlen lassen.

4. Für die Deko den Puderzucker mit dem Backkakao mischen und mit wenig Wasser zu einer Spritzfähigen Masse rühren. In einen Spritzbeutel füllen und den Kuchen damit verzieren. Zum Schluss nach Belieben mit den Fondantsternen dekorieren.

In der „kleinen Back-Wissensbox“ sind sämtliche Back-Grundbegriffe detailliert erklärt und sollte trotzdem etwas nicht funktionieren, kann evtl. die „kleine Notfallbox“ weiterhelfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..