griechische Orangentorte

Zutaten

Für den Teig

2 Eier

60 g Zucker

1 Prise Salz

45 g Mehl

30 gemahlene Haselnüsse

1 Messerspitze Zimt

Für die Füllung

50 g ganze Haselnüsse

3 Orangen

1 Zitrone

4 Blätter Gelatine

300 ml Sahne

200 g griechischer Joghurt

1 gehäufter EL Zucker

1 Pck. Vanillezucker

Für die Deko

50 weiße Kuvertüre

1 Orange

ggf. 5 kleine Baisers

ggf. 1 EL gehackte Pistazien


Rezept ergibt 1 Kuchen (18-20 cm Durchmesser)

Backzeit: 20 Minuten

Ruhe-/Kühlzeit: 60 Minuten

Schwierigkeitsgrad: leicht


Los geht´s

1. Für den Teig die Eier mit dem Zucker und dem Salz hell schaumig schlagen. Das Mehl, die Haselnüsse und den Zimt dazugeben und zügig unterheben. Den fertigen Teig in eine mit Backpapier ausgelegte und gefettete Springform (18 oder 20 cm Durchmesser) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen. Abkühlen lassen und in der Mitte in zwei Böden teilen.

2. Für die Füllung die Haselnüsse grob hacken und in der Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Abkühlen lassen.

2 Orangen filetieren und den Saft auffangen. Die übrige Orange und die Zitrone auspressen und davon 50 ml in einen Kochtopf geben.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in den Saft geben. Kurz aufkochen. Die Sahne steif schlagen, den Joghurt, den Zucker und den Vanillezucker vorsichtig unterheben und die Gelatine zügig unterrühren.

3. Für die Deko einen Biskuitboden in einen Springring legen, die Hälfte der Haselnüsse darauf streuen, die Orangenfilets daraus verteilen und 2/3 der Füllung darauf geben. Den zweiten Boden darauflegen, andrücken und mit dem restlichen Orangensaft beträufeln und die übrigen Haselnüsse darauf verteilen. Auf der Torte nun mit der restlichen Füllung geben und glatt streichen. Die fertige Torte für mind. 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die weiße Kuvertüre im Wasserbad langsam schmelzen und auf großes Stück Backpapier streichen. Kühlen und anschließend in Streifen brachen.

Die Orange in dünne Scheiben schneiden und die Torte damit sowie den Baisers und den gehackten Pistazien dekorieren. Zum Schluss den Springring von der Torte lösen und mit dem Kuvertüresplittern ummanteln.

In der „kleinen Back-Wissensbox“ sind sämtliche Back-Grundbegriffe detailliert erklärt und sollte trotzdem etwas nicht funktionieren, kann evtl. die „kleine Notfallbox“ weiterhelfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.