kleine Holunder-Gugl

Zutaten

Für den Teig

50 g weiche Butter

50 g Zucker

1 Ei

50 g Mehl

0,5 TL Backpulver

3 EL Holunderblütensirup

Saft und Schale einer Zitrone

Für die Deko

2 EL Puderzucker


Rezept ergibt 6 Mini-Gugl (7 cm Durchmesser )

Backzeit: 15 Minuten

Ruhe-/Kühlzeit: keine

Schwierigkeitsgrad: leicht


Los geht´s

1. Für den Teig die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Ei dazugeben und gut verrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und zur Butter-Ei-Mischung rühren. Zum Schluss den Holunderblütensirup, den Zitronensaft und die abgeriebene Zitronenschale zum Teig geben und kurz mischen.

Den fertigen Teig in kleine, gefettete Gugl-Formen (ca. 7 cm Durchmesser) füllen. ( Tipp: nach dem Einfetten mit etwas Mehl ausstäuben, dann lösen sich die Gugl besser nach dem Backen). Die Mini-Gugl bei 180 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten goldgelb ausbacken. Kurz abkühlen lassen und stürzen.

2. Für die Deko einen EL Puderzucker mit wenig Wasser zu einem festen Zuckerguss verrühren und entweder mit einem Zahnstocher oder einem kleinen Spitzbeutel winzige Tupfen auf die Gugl spritzen.

Mit dem restlichen Puderzucker die fertigen Gugl bestäuben.

In der „kleinen Back-Wissensbox“ sind sämtliche Back-Grundbegriffe detailliert erklärt und sollte trotzdem etwas nicht funktionieren, kann evtl. die „kleine Notfallbox“ weiterhelfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.