atemberaubende Haselnusspralinen

Zutaten

Für die Füllung

130 g Haselnüsse ohne Schale

200 g Vollmilchkuvertüre

100 g Zartbitterkuvertüre

25 ganze Haselnüsse

Für die Deko

200 g Zartbitterkuvertüre

1 EL weiße Kuvertüre


Rezept ergibt 25 Stück

Backzeit: keine

Ruhe-/Kühlzeit: 3 Stunden

Schwierigkeitsgrad: mittel


Los geht´s

1. Für die Füllung die Haselnüsse rösten, abkühlen lassen und mit einem Mixer solange mit der Butter pürieren, bis eine homogene Paste entstanden ist. Die Vollmilchkuvertüre schmelzen (Tipp: ein Schokoladen-Schmelzgerät erleichtert das Schmelzen enorm, siehe kleine Helfer und Utensilien) und dazugeben.

Die dunkle Kuvertüre schmelzen und auf eine ebene Unterlagen, die mit Backpapier belegt  und mit einem Backrahmen umstellt ist streichen (18 cm x 18 cm).

Die Nussmasse hineinfüllen und glatt streichen. Die ganzen Nüsse so auf die Masse setzen, dass man später Quadrate (3 cm x 3 cm) schneiden kann. Die Nüssen nicht einsinken, ansonsten muss die Masse noch etwas trocknen. Anschließend 3 Stunden fest werden lassen (nicht in den Kühlschrank stellen).

Nun die Masse in Quadrate schneiden.

2. Für die Deko die Kuvertüre schmelzen und die Quadrate mit der Nuss nach oben durch die Schokolade ziehen und abtropfen lassen.

Abschließend die helle Kuvertüre schmelzen und die Pralinen nach Belieben damit verzieren.

In der „kleinen Back-Wissensbox“ sind sämtliche Back-Grundbegriffe detailliert erklärt und sollte trotzdem etwas nicht funktionieren, kann evtl. die „kleine Notfallbox“ weiterhelfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s