herbstliche Maronentörtchen

Zutaten

Für den Mürbeteig

80 g Butter

1/3 TL Salz

60 g Puderzucker

18 g gemahlene Mandeln

1 Ei

150 g Mehl

20 g Kakao

Für den Belag des Teiges

25 g Zartbitterschokolade

50 g Aprikosenkonfitüre

Für die Füllung

60 ml Sahne

3 g Zucker

Mark einer halben Vanilleschote

Für die Creme

60 ml Milch

20 g Zucker

120 g gegarte Maronen

15 g Puderzucker

15 g Butter

0,5 Blatt Gelatine

Für die Deko

4 schöne gegarte Maronen


Rezept ergibt 4 Törtchen

Backzeit: 15 – 20 Minuten

Ruhe-/Kühlzeit:  0,5 Stunden

Schwierigkeitsgrad: mittel


Los geht´s

1. Für den Mürbeteig Butter, Salz und Puderzucker verrühren. Die Mandeln und das Ei nach und nach dazugeben und mischen. Mehl und Kakao mischen, zum Teig sieben und zu einem glatten Teig verkneten.

Dein Teig in 4 Teile teilen und in die Tarteletteformen (oder Servierringe) drücken und mit einer Gabel einstechen. Bei 150 Grad 15 – 20 Minuten ausbacken. Abkühlen lassen. Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und die Tartelettes dünn damit von innen bestreichen.

Die Konfitüre leicht erwärmen und auf die Tartelletes streichen.

2. Für die Füllung die Sahne steif schlagen und den Zucker mit dem Vanillemark vorsichtig dazu rühren. Die fertige Füllung auf die Törtchen aufteilen und glatt streichen.

3.  Für die Creme die Milch mit dem Zucker aufkochen, die Maronen dazugeben und 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend erneut lauwarm erwärmen und mit dem Pürierstab zu einer feinen Masse pürieren. Die Masse durch ein Sieb streichen.

Die Butter mit dem Puderzucker glatt rühren, die Maronencreme dazugeben und alles aufschlagen.

Die Gelatine einweichen und in einem Topf zusammen mit 2 EL Wasser auflösen. Die Gelatine langsam zu der Maronencreme geben.

Die fertige Creme in einen stabilen Spritzbeutel (Tülle mit Sieb-Lochung oder sehr dünner Tülle) füllen und die Creme locker auf die Törtchen türmen.

5. Für die Deko die Maronen auf die Mitte des Törtchens setzen und leicht mit Puderzucker bestäuben.

In der „kleinen Back-Wissensbox“ sind sämtliche Back-Grundbegriffe detailliert erklärt und sollte trotzdem etwas nicht funktionieren, kann evtl. die „kleine Notfallbox“ weiterhelfen

maronen-neu


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s